Württemberg


Das Weinbaugebiet Württemberg ? besonders bekannt durch seine Rotweine, liegt im Süden Deutschlands. Das Gebiet erstreckt sich zwischen dem nördlichen Bereich Kocher-Jagst-Tauber, der an das Weinbaugebiet Franken anschließt, entlang dem Neckartal über Heilbronn und Stuttgart bis Tübingen. Durch das Weinbaugebiet führt die Württemberger Weinstraße. Württemberg ist unterteilt in sechs Bereiche mit 17 Großlagen und mit über 200 Einzellagen. Die meisten deutschen Rotweine stammen aus diesem Weinbaugebiet. Etwa 69 Prozent davon sind Rotweine, die auf einer Anbaufläche von etwa 11.400 ha angebaut werden. Darunter Spätburgunder, Portugieser, Lemberger und Trollinger. Zu den Weißweinen gehören Riesling, Müller-Thurgau (Rivaner), Kerner und Silvaner. Das Klima ist für den Weinanbau sehr günstig. Von Winterfrösten abgesehen sind die Sommer in der Regel heiß und auch der Herbst sehr sonnig. Die häufigsten Bodenvarianten sind Muschelkalk-und Keuperböden, in oft felsigen Hanglagen aber auch Sand-Löss-Böden in Flussnähe.